Author Archiv: htlwrn-schuh

compAIR am 03.12. und 04.12.2021 abgesagt!

Die Robotikgruppe der HTL Wiener Neustadt hat sich entschlossen, die compAIR auf 18. und 19. Februar 2022 zu verschieben. Mit diesem Schritt wollen wir ein Zeichen setzen. Entgegen unseren Möglichkeiten den Bewerb technisch durchzuführen, sehen wir aus Erfahrung, dass ein derartiges Event auch ein Gesamterlebnis darstellt – nicht nur für die SchülerInnen, Volunteers und betreuenden LehrerInnen, sondern auch für die mitfiebernden Familien, Angehörigen und FreundInnen jeglicher Altersgruppe.

Unter den derzeitigen Bedingungen ist ein von uns angestrebtes Gesamterlebnis nur sehr schwer möglich, daher möchten wir uns mit der Gesellschaft solidarisieren und mit großer Zuversicht eine großartige compAIR im Februar 2022 für alle stattfinden lassen!

Sichere Schule – Informationen zum Schulbeginn

Bildungsminister Heinz Faßmann hat Anfang August den 4-Punkte-Plan des BMBWF für eine “Sichere Schule im Herbst” präsentiert. Ziel des 4-Punkte-Plans ist es, durch ein Zusammenspiel von regional und standortbezogen Maßnahmen flexibel auf unterschiedliche Situationen reagieren zu können. Das bedeutet, dass im Schuljahr 2021/22 von einem durchgehenden Präsenzunterricht ausgegangen wird – je nach “Risiko” wird dafür ein kleineres oder größeres Bündel an Maßnahmen zum Einsatz kommen.

Der Erlass steht unter Sichere Schule im Herbst zum Download bereit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HTL-Schüler gewinnt Bronzemedaille für junge Ingenieure

Mit seinem Projekt „Tauchrohrhydraulikzylinder mit Schweißkonsole“ erzielte David Strasser, Schüler der 3BHMBA an der HTL Wiener Neustadt, beim „Young Austrian Engineers CAD Contest“ in der Kategorie „Young Experts“ den hervorragenden 3. Platz. Das von DI Christian Schwarzinger betreute Projekt wurde in Form eines ein 3D-Modells eingereicht, ergänzt um fotorealistische Bilder. Auch eine Berechnung, in der sichergestellt worden ist, dass das Werkzeug den auftretenden Belastungen standhält und Fertigungszeichnungen für die anschließende Produktion wurden hergestellt.

Design 4.0

Mithilfe des Zeichenprogramms CREO® erstellte der Nachwuchs-Ingenieur ein 3D-Modell, das Betrachter sich durch die so genannte Augmented Reality auf ihr Handy oder Tablet laden und von allen Seiten betrachten kann. Zusätzliche Animationen sorgen dafür, dass auch Personen ohne technische Vorkenntnisse die Funktion und den Aufbau kennenlernen können. Optisch ansprechende Bilder, welche zum Beispiel als Werbebilder eingesetzt werden können, runden die perfekte Präsentation ab.

Hintergründe zum Projekt

Hydraulikzylinder werden seit 1795 dazu eingesetzt, schwere Lasten zu sich zu ziehen oder um sie wegzudrücken. Dabei können sie viel höhere Kräfte entwickeln als wir Menschen. Diese Besonderheit und die Möglichkeit zwei Schulprojekte (Hydraulikzylinder und Schweißkonsole) zu einem größeren Projekt zu vereinen zu können, bewegte den Preisträger dazu dieses Projekt zu realisieren.

Technische Details:

Eine Besonderheit der Konstruktion des Hydraulikzylinders ist, dass die Hydraulikölzuführung nicht von zwei verschiedenen Seiten stattfinden muss, was mithilfe eines Tauchrohres, welches das Hydrauliköl durch den Kolben in die andere Druckkammer führt, realisiert wurde. Der Aufbau des 3D-Modells erfolgte nach den Vorgaben eines Top-Down-Designs, dessen Ziel es ist, dass man die Konstruktion von einem Ort aus steuern und verändern kann.

Bildmaterial: ©HTL Wiener Neustadt

v.l.n.r.: DI Kurt Wagner, David Strasser (3BHMBA), DI Christian Schwarzinger und Direktorin Mag.arch. Ute Hammel

Wir sind auf dem Weg zur Umweltzeichenschule

 

Als eine der wenigen Schulen haben wir mit unserem Schulschwerpunkt Erneuerbare Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit, dem Kolleg EEUN und vielen Aktivitäten die besten Voraussetzungen mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet zu werden.

Das Umweltteam war fleißig, die Einreichung ist fast fertig.

Unser Umweltteam!

Hier noch weitere Informationen über das Umweltzeichen und BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen, den SDGs.

https://events.umweltbildung.at/
https://www.umweltzeichen.at/de/home/start
https://bildung2030.at/

Das war der Energietag 2021

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden