Online-Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 Zur Anmeldung

Robotik der Extraklasse – 1.Platz bei EM!

Erneut schaffte die Robotikgruppe Amazeing-Team der HTL Wiener Neustadt eine Spitzenleistung an einem europäischen Robotikwettbewerb. Der amtierende Weltmeister in der Kategorie Botball-Alliance nahm vom 8. bis 11. April an der European Conference on Educational Robotics teil. Nach den Plätzen drei (2012) und zwei (2013) errangen die Jungforscher souverän den 1. Platz an der diesjährigen Europameisterschaft in Wien. Dieses Event wird von der Europopean Conference on Educational Robotics (ECER) organisiert. Bei der Veranstaltung trafen Schülerteams über die Landesgrenzen hinaus zusammen und ließen ihre Roboter, die sich allesamt ohne Fernsteuerung bewegen konnten, gegeneinander antreten.

Mit dieser herausragenden Leistung und einer innovativen Roboter-Inszenierung qualifiziert sich das Wiener Neustädter Team für die Weltmeisterschaft in Los Angeles/USA. Dort findet von 30. Juli bis 3. August 2014 findet die diesjährige WM in Botball statt.

Botball ist ein seit den 1980ern laufendes US-Bildungsprogramm, das Jugendliche für Technik begeistern soll. Aus einem vorgegebenen Bausatz aus 1300 Elementen muss jedes Team zwei Roboter bauen und sie so programmieren, dass sie selbständig - ohne Fernsteuerung - eine Aufgabe erledigen können. Das Thema wechselt jährlich. 2014 ging es darum, eine "Mars Sample Return"-Mission zu durchlaufen. Die Roboter mussten dabei Gegenstände einsammeln, sortieren und zu einem Startplatz transportieren.

Das Amazeing Team erhielt seinen Namen durch die Teilnahme an einem Wettbewerb, bei dem es darum ging, ein Labyrinth (auf Englisch "a maze") zu durchfahren. Die Endung "-ing" steht für den Ingenieurstitel, den man nach Abschluss der HTL beantragen kann. So entstand der Name – Amazeing-Team. „Dank unseren hervorragenden Schülern erreichen wir immer wieder Spitzenplätze“, sagt Mentor Michael Stifter, der an der HTL Wiener Neustadt den Freigegenstand Robotik gemeinsam mit seinem Kollegen Harald Haberstroh an der Informatikabteilung unterrichtet. „Was mich persönlich sehr freut ist, dass unser zweites Team Items auf Anhieb den 4.Platz erreichte und als Bestes Nachwuchsteam ausgezeichnet wurde“, so Stifter weiter. Das Ziel für dieses Jahr ist anspruchsvoll, aber realistisch – die Verteidigung des WM-Titels aus dem Vorjahr in Los Angeles!

(v.l.n.r, 1.Reihe vorne)…M.Hovorka, P.Podest, P.Lütge, V.Schrenk, M.Stifter, H.Haberstroh
(v.l.n.r, 2.Reihe)…R.Weinfurter, D.Swoboda, F. Ungersböck, D.Honis, Ch.Käferle, T.Langenau, B.Tiefengraber, M.Pinter, C.Jung

Für Spannung war während des Wettbewerb gesorgt, wie an den Gesichtern des staunenden Publikums zu sehen ist.

Bildmaterial: Harald Haberstroh

Die auf unserer Website verwendeten Cookies helfen uns, unsere Services für Sie zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserern Datenschutzinformationen.

Die Webseite verwendet Matomo um anonymisierte Statistiken zur Webseiten-Nutzung zu ermitteln. Die Daten werden auf internen Server verarbeitet und an niemanden weiter gegeben. Sie können die Datenverarbeitung hier jederzeit deaktivieren.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Webseite.