Online-Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 Zur Anmeldung

Aufbau und Gliederung

Höhere Abteilungen für:

  • Maschinenbau
    • Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik
  • Bautechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik

Fachschule für:

  • Elektrotechnik

Höhere Lehranstalten für Berufstätige sowie Kollegs für Berufstätige:

  • Bautechnik
    • Ausbildungsschwerpunkt Hochbau
  • Elektrotechnik
    • Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnik
    • Ausbildungsschwerpunkt Energietechnik und industrielle Elektronik
  • Maschineningenieurwesen: Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik

Tageskolleg

  • EUN (Energietechnik, Umwelt und Nachhaltigkeit) mit Aufbaulehrgang

     

    Aktuelle Daten:

    Klassenstand: 56
    Schülerstand: 1487
    Lehrerstand: 134

    Leitbild

    Berufsbilder

    Gewerbliche Begünstigungen

    Berechtigung zur Führung von facheinschlägigen Handwerken und Gewerben, dabei Entfall der Meisterprüfung und der Unternehmerprüfung. (gilt EU-weit!)

    EU: Seit Juli 1995 ist die HTL-Reifeprüfung in der Europäischen Union auf Diplomebene anerkannt .
    Die HTL-Reife- und Diplomprüfung ist damit gemäß Richtlinie 95/43/EG vom 20.7.95 der Nachweis einer
    reglementierten Ausbildung im Sinne von Anhang D der Richtlinie 92/51/EWG in der geltenden Fassung und ist einem Diplom im Sinne dieser Richtlinie gleich gestellt.
    Das Diplomniveau im Sinn der Richtlinie 92/51/EWG wird definiert als:
    a) weniger als 3 Jahre dauernde universitäre Ausbildung oder
    b) mindestens 1 Jahr dauernde postsekundäre Ausbildung.

    Ingenieurtitel

    Absolventen einer Höheren technischen Lehranstalt erhalten nach dreijähriger facheinschlägiger Praxis die Standesbezeichnung "Ingenieur" verliehen.
    Dafür  muss beim Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten angesucht werden.

    Studienberechtigungen

    Nach Ablegung der Reife- und Diplomprüfung Studienberechtigung an allen Universitäten. Für einige Studienrichtungen (zB: Medizin, Theologie, Jus) ist je nach Fachrichtung eine Zusatzprüfung aus Latein, Griechisch, Philosophischem Einführungsunterricht oder Biologie und Umweltkunde erforderlich.
    Die Reife- und Diplomprüfung berechtigt auch zum Besuch von Kollegs, von Akademien und Speziallehrgängen. Für Fachhochschulen ist die Anrechnung der einschlägigen Vorkenntnisse vorgesehen (bis zu 2 Jahre Anrechnung auf die Studienzeit).

    Sicher von Interesse

    "Wo Praxis, Routine und Flexibilität gleichermaßen gefordert sind, haben Absolventen von BHS einfach einige Jahre Vorsprung vor ihren Kollegen aus Hochschulen und Fachhochschulen."  (Prof. Dr.h.c. Helmut O. List, Generaldirektor AVL List  -In: 125 Jahre HTL Wiener Neustadt, Wiener Neustadt 1998)

    Schulgebühren

    Kein Schulgeld, Schulbücher werden beigestellt, Schulfahrtbeihilfe entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen.

    Geschichte

    Aufbau und Gliederung im Gründungsjahr 1873

    Dreiklassige Niederösterreichische Landesfachschule für Maschinenbau in Wiener Neustadt,
    der damaligen siebenklassige Realschule angeschlossen.

    Klassenstand: 1
    Schülerstand: 4
    Lehrerstand: 2

    Chronik

    • 1873
      Gründung der "Fachschule für Maschinenbau" in Wiener Neustadt (der damaligen Realschule angeschlossen)
    • 1879
      Abhaltung der ersten Abgangsprüfungen
    • 1895
      Umbenennung der Niederösterreichischen Landesgewerbeschule in "Höhere Gewerbeschule mechanisch-technischer Richtung"
    • 1921
      Umbenennung in "Bundeslehranstalt für Maschinenbau"
    • 1925-27
      Bau der Lehrwerkstätte
    • 1930
      Schulerhalter: Bundesministerium für Handel und Verkehr
    • 1936
      Umbenennung in "Höhere Bundesgewerbeschule"
    • 1941
      "Staatliche Ingenieurschule"; endgültige Trennung von der Realschule. Erstmals eigener Direktor
    • Ende 1944
      Einstellung des Schulbetriebes wegen Kriegswirren.
    • 17.9.1945
      Wiederaufnahme des Unterrichtes als "Höhere Bundesgewerbeschule"
    • 1945
      dem Bundesministerium für Unterricht unterstellt
    • 1947
      Eröffnung der Baufachschule
    • 1963
      "Höhere technische Bundeslehranstalt Wr. Neustadt"
    • 1964
      Eröffnung der Höheren Abteilung für Hochbau
    • 1973
      Eröffnung der Abteilung Elektrotechnik (Höhere Abteilung und Fachschule)
      Eröffnung einer HTL für Berufstätige (Abendschule) für Maschinenbau und Elektrotechnik
    • 1974
      Bezug des Neubaues nach 5-jähriger Bauzeit in der Dr. Eckener-Gasse: 27 Klassen, Sonderunterrichtsräume, Werkstätten und Laboratorien
    • 1978
      Eröffnung der Sporthalle
    • 1981-1983
      Speziallehrgang "Elektronische Datenverarbeitung und angewandte Mikroelektronik"
    • 1984/85
      Höhere technische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt Wiener Neustadt (Errichtung einer autorisierten Versuchsanstalt für Bautechnik)
    • 1987/88
      Auslaufend geführt (keine 1.Jg./Kl. mehr eröffnet):
      Höhere Abteilung Maschinenbau (Ende 90/91 V. Jg.)
      Fachschule Maschinenbau (Ende 89/90 4. Kl.)
      Fachschule für Bautechnik (Ende 89/90 4. Kl.)

      Aufbauend mit I. Jahrgängen errichtet die Höheren Abteilungen
      Maschinenbau-Automatisierungstechnik
      Elektronische Datenverarbeitung und Organisation
    • 1996
      Eröffnung einer HTL für Berufstätige (Abendschule) für Hochbau
    • 2001
      Zusätzlicher Ausbildungsschwerpunkt:
      Höhere Abteilung für Elektrotechnik-Informationstechnik
      Kolleg für Elektronische Datenverarbeitung und Organisation
    • 2001
      FH Mittweida ,Beginn des Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen
    • 2001-2003
      Erweiterung des Bauhofs
      Bezug des Zubaues - 20 Klassen, Infothek, EDV-Laboratorien
      Restaurantbereich nach 2-jähriger Bauzeit
    • 2005
      Zusätzlicher Ausbildungsschwerpunkt:
      Höhere Abteilung für Bautechnik - Bauwirtschaft
      Kolleg Wirtschaftsingenieurwesen
    • 2005
      HTWK Leipzig, Beginn des Studienganges Bauingenieurwesen
    • 2012
      Gründung des Schulschwerpunktes EUN -Energie Umwelt, Nachhaltigkeit
    • 2014
      Eröffnung des Labors EUN
    • 2014/15
      Eröffnung des Kollegs - Energietechnik, Umwelt, Nachhaltigkeit

    Die auf unserer Website verwendeten Cookies helfen uns, unsere Services für Sie zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserern Datenschutzinformationen.

    Die Webseite verwendet Matomo um anonymisierte Statistiken zur Webseiten-Nutzung zu ermitteln. Die Daten werden auf internen Server verarbeitet und an niemanden weiter gegeben. Sie können die Datenverarbeitung hier jederzeit deaktivieren.

    Ich akzeptiere die Cookies dieser Webseite.